STUFF: Dezember 2003  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
KOLUMNE: ZU SPäT mohan: 2003-09-24

Druckversion
XXL-Version

Wir sind zu spät dran. Meist sind aber die anderen schuld, dass wir zu spät sind.


Jeder kennt solche Situationen, wo wir zu spät waren:

  • im Unterricht
  • bei einem wichtigen geschäftlichen Termin
  • bei einem Konzert
  • bei einer Einladung
  • am vereinbarten Treffpunkt

  • Solche Situationen sind meist ärgerlich, besonders für die die warten müssen. Manchmal folgt die "Strafe" aber auch gleich. An der Bushaltestelle ist nichts mehr zu machen, der Bus ist weg und des hilft nur noch warten auf den nächsten. Oder bei manchen Konzerten oder Theateraufführungen wird die Tür geschlossen, sobald das Programm beginnt. Wer zu spät kommt, hat Pech. "Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben." hatte einst der frühere sowjetische Präsident Michail Gorbatschow gesagt.

    Bei anderen Gelegenheiten wie Schule oder Einladung, kann man versuchen, sich durch eine geschickte Ausrede herauszureden. Schuld waren dann immer die Anderen. Andererseits regen wir uns auf, wenn andere zu spät sind. Beliebtes Beispiel ist die Deutsche Bahn. Verspätungen werden hier nicht toleriert. Es gibt in Anlehnung an einen Werbeslogan den Satz: "Die Bahn kommt ... oder auch nicht?" Hier messen wir mit zweierlei Maß.

    Zu spät sein hat aber eher etwas mit eigener Schlampigkeit zu tun. Das wird noch reichen, ich schaffe das noch. Ich kenne das auch aus eigener Erfahrung, vielleicht bin ich auch durch das akademische Viertel an der Uni versaut. Manchmal sollte ich mich besser zusammennehmen. Ich gelobe Besserung. Aber manchmal bleibt es beim guten Willen. Wie gut, wenn ich da am Bahnübergang warten musste und wieder andere schuld waren.


    Weitere Artikel von mohan
    Autorenbeschreibung von mohan


    JAM | STUFF | NUTS
    home | this month | guestbook | forum | archive | search
    impressum | links | shop
     
    ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
    KOLUMNE
    VERLIEBT, VERLOBT, VERHEIRATET?

    Die Menschen verlieben sich wie früher auch. Doch was kommt danach? Da hat sich doch schon einiges geändert. Es gibt keine strengen Regeln mehr wie früher.

    ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
    KOLUMNE
    ERNST UND LOCKER

    "Ernst und locker", was schreibe ich am Besten dazu? Vielleicht etwas über Dinge, die man ernst zu nehmen hat.

    ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
    KOLUMNE
    HOFFNUNG

    Ein neues Jahr fängt an, viele verbinden dies mit Hoffnungen. Was aber ist Hoffnung überhaupt?

    ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
    Alle Artikel von mohan findest du hier.
     

    © 1997 - 2020
    !MARCS

    electronic magazine

    driven by
    IBM RS/6000
    and apache

    Mit ICRA
    gekenn-
    zeichnet