JAM: April 2003  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
BUCHTIPP: HARALD PARIGGER - DER SCHWARZE MöNCH mohan: 2003-03-29

Druckversion
XXL-Version

Speyer im Jahre 1212, der 15-jährige Gerhard träumt von einem besseren Leben und trifft auf einen seltsamen schwarzen Mönch.


Das Buch "Der schwarze Mönch" ist zwar nicht ganz druckfrisch, abe r immer noch aktuell und gerade neu aufgelegt. Für diejenigen, die sich für Geschichte interessieren, ein interssantes Buch. Besonders der Bezug zu Speyer macht das Buch lesenswert. Wir erfahren aus der Sicht eines 15-jährigen, wie die Menschen im Mittelalter lebten, we lche Träume und Ängste sie hatten.

Die Hauptperson dieses Buches, der 15-jährige Gerhard hat genug vom Zusammenleben mit seinem gewalttäti gen Vater, der ihn wie Vieh behandelt. Deshalb schließt er sich einem Kinderkreuzzug an, zu dem ein geheimnissvoller schwarzer Mönch vo r dem Dom aufruft. Im Verlauf der Reise blickt er aber hinter die Fassaden der Anführer und erlebt schließlich einen einzigen Alptraum. In diesem Buch beschreibt Harald Parigger das Leben in grauer Vorzeit sehr detailliert. Dadurch könnt ihr euch recht gut in jene Zeit des Mittelalters zurückversetzen, könnt miterleben, wie die Menschen damals lebten.

Für diejenigen aus Speyer und Umgebu ng ist sicher die Beschreibung vom Leben in der Stadt interessant. Auch wenn vom mittelalterlichen Speyer mit Ausnahme des Doms, des AL tpörtels, einiger weiterer Reste der Stadtmauer und Reste von mittelalterlichen Patrizierhäusern wenig erhalten, kann man sich gut in d as Leben hineinversetzen. Dieses Buch macht Geschichte anschaulich und erlebbar, besser wie jede trockenene, mit historisachen Daten üb erladene Geschichtsstunde. Denn das Buch hat einen wahren Hintergrund, den Kinderkreuzzug. Es gibt mehrere Berichte über einen etwa 16- jährigen Nikolaus aus Köln, der eine Vision hatte, das heilige Grab in Jerusalem von den Ungläubigen zu befreien. Wer er wirklich war, ist bis heute allerdings nicht geklärt, ebenso wenig wie das Ende dieses sogenannten Kreuzzugs. Es sind wohl einige Kinder und Jugendliche als Sklaven nach Nordafrika verkauft worden.

Also wer sich für anschaulich erzählte Geschichte interessiert, der ist hier bestens bedient. Ein lohnenswertes Buch.

Harald Parigger
Der schwarze Mönch
Deutscher Taschenbuch Ve rlag
ISBN 3-423-70519-1


Weitere Artikel von mohan
Autorenbeschreibung von mohan


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
BUCHTIPP
DHARMA-PUNK. TRIPS, DROGEN UND DIE SUCHE NACH DEM SINN DES LEBENS.

Mit 17 Jahren in der Psychiatrie, am Rande des Suizids, beginnt Noah Levine, sich seiner inneren Katastrophe zu stellen. Er fängt zu meditieren an und findet ganz allmählich den Weg zu jener Freiheit, die er so lange vergeblich gesucht hat. Eine spannende Autobiografie hat der Autor da verfasst, die sich wohlwollend von dem üblichen abhebt.

ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
BUCHTIPP
HEINZ DANNER - EIN ARZT ERINNERT SICH

Heinz Danner lässt in seinem neuen Buch einige Erlebnisse aus seiner Zeit als Arzt Revue passieren. Dabei beschreibt er in seiner gewohnten Art und Weise Geschehnisse und Begebenheiten.

ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
BUCHTIPP
PETER CONRAD - RAINBOW CHRISTMAS

Das zweite Buch von Peter Conrad beinhaltet wie man am Titel schon vermuten kann, drei Weihnachtsgeschichten aus der schwulen Welt. Neben den Erlebnissen der Schwulen regen diese Geschichten auch ein wenig zum Nachdenken an.

ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
Alle Artikel von mohan findest du hier.
 

© 1997 - 2020
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet