JAM: Februar 2003  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
MUSIKTIPP: BERLIN PUNK ROCK 1977-1989 - WENN KAPUTT DANN WIR SPASS mohan: 2003-01-12

Druckversion
XXL-Version

Die vorliegende CD ist ein gelungenes Zeitdokument der Berliner Punkszene von 1977-1989. Alles was damals Rang und Namen hatte, ist mit drauf.


Die Punkszene in Berlin ist eine der ältesten in Deutschland, ihre Anfänge liegen 1977, als der Punk von Großbritannien nach Deutschlan schwappte. Erste Konzerte in der Stadt, erste Bands haben sich gegründet. Wer den Geist jener Zeit einfangen will oder vielleicht auch selber dabei war, für den ist "Berlin Punk Rock 1977-1989 - Wenn kaputt dann wir Spass" ein Muss.

Hier bekommt ihr alles zu hören, was in dieser Zeit wichtig war, insgesamt 44 Lieder auf zwei CDs. Die Qualität der Lieder ist recht unterschiedlich, sie reicht von Proberaumaufnahmen, über Livemitschnitte bis hin zu Plattenaufnahmen. Sicher verglichen mit heutigen CD-Aufnahmen hören sich einige Lieder ziemlich schlecht an. Aber was macht das schon, das ist bzw. war halt Punk. Dafür sind die Lieder 100% authentisch, da wurde nichts geschönt.

Die musikalische Bandbreite reicht von holprigem Politpunk über Oi und linkem Hardcore bis hin zu Funpunk. Hier jetzt einzelnen Lieder nennen, wäre wenig sinnvoll, da sie die meisten eh nicht kennen dürften. Auch aus dem Osten von Berlin fanden vier Lieder ihren Platz. Auch das Booklet ist eine lohnenswerte Sache. Auf 100(!) Seiten werden Informationen zu allen Bands aufgeführt und Zeitzeugen äußern sich zu ihren Erlebnissen. Ergänzt wird das Ganze durch eine Auflistung sämtlicher berliner Punkplatten aus den Jahren 1977-1989 (einschließlich Samplerbeiträgen). Das Booklet ist im Collagenstil eines Punkfanzines gestaltet und bietet dem Leser einen sehr guten Überblick über Punk in Berlin von 1977-1989.

Für alle Punkfans ist diese CD ein Muss, auch für solche, die bereits viele alte Punkscheiben aus Berlin haben. Denn viele Lieder sind bisher auf Platte oder CD nicht erhältlich. Zum Thema Berlin ist das der bisher umfangreichste Überblick. Auch für Fans von lärmenden Gitarren kann die Anschaffung lohnenswert sein. Reinhören lohnt sich auf alle Fälle.


Weitere Artikel von mohan
Autorenbeschreibung von mohan


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
MUSIKTIPP
Штайнкопф - PUNKROCK AUS MOSKAU

Aus der russischen Hauptstadt kommt eine Punkband, die sich von ihren Kollegen dadurch unterscheidet, dass sie auch auf deutsch singt, Штайнкопф. Sie singen nicht nur russisch, sondern auch deutsch.

ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
MUSIKTIPP
SWEET DIGITAL REMASTERED

Sweet waren in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts eine der erfolgreichsten Gruppen. Pünktlich zum 35 Geburtstag legt nun die Plattenfirma ihre ersten fünf Platten neu auf. Sie wurden digital überarbeitet und enthalten jeweils Bonusmaterial.

ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
MUSIKTIPP
RIO REISER - LIVE IN DER SEELENBINDER-HALLE

Noch vor dem Fall der Mauer spielte Rio Reiser ein Konzert in Ost-Berlin. Im Herbst 1988 gastierte er vor vollem Haus in der Werner Seelenbinder Halle. Zu hören gibt es neben seinen Solo-Hits einige Klassiker der Ton Steine Scherben.

ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
Alle Artikel von mohan findest du hier.
 

© 1997 - 2020
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet