JAM: Januar 2008  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
MUSIKTIPP: SWEET DIGITAL REMASTERED mohan: 2005-12-13

Druckversion
XXL-Version

Sweet waren in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts eine der erfolgreichsten Gruppen. Pünktlich zum 35 Geburtstag legt nun die Plattenfirma ihre ersten fünf Platten neu auf. Sie wurden digital überarbeitet und enthalten jeweils Bonusmaterial.


Zwischen 1971 und 1977 waren Sweet eine der erfolgreichsten Gruppen. Ihre eingängigen Lieder waren regelmäßig in den Hitparaden ganz oben. Zunächst sangen sie eingängige Glamrocklieder das Komponistenteams Nicky Chinn und Mike Chapmann. Die B-Seiten bestückten sie stets mit eigenen Liedern. Diese zeigten von Anfang an den Weg in Richtung Hardrock. Auf ihren LPs waren ebenfalls überwiegend Hardrocknummern vertreten. Nachdem sich die Band von Chinn/Chapmann getrennt hatte und alles in Eigenregie gemacht hatten, waren Sweet endgültig im Hardrocklager angekommen. Doch wegen ihrer Vergangenheit als Bubblegumband in Glitzerklamotten wurden sie nie als Rockband und gute Musiker ernst genommen. Trotzdem war ihre Musik richtig guter Rock, der ordentlich abrockt.

Wer bisher Sweet nicht kannte, der hat jetzt die günstige Gelegenheit, ihre ersten fünf Platten zu kaufen. Passend zum 35 jährigen Geburtstag hat die alte Plattenfirma diese Platten mit Bonusliedern jetzt auf CD veröffentlicht. Zusätzlich erschien noch eine Best Of, für diejenigen, die nur die Hits der Bands kaufen wollen. Ich aber empfehle, das komplette Set mit allen fünf CDs zu erwerben. Nur so habt ihr die Möglichkeit, das komplette Schaffen der Band nachzuvollziehen. So spielten sie auf der ersten Platte überwiegend Bubblegumpop mit Liedern wie "Funny, funny" oder "Co-co". Die nächsten beiden Platten waren schon Rockalben und enthielten dazu Glamrocklieder wie "The six teens" oder "Rebel rouser". Die letzten beiden Platten der Serie nahmen sie in Eigenregie auf und beide enthielten nur noch eigene Lieder. Diese Platten sind richtige Hardrockscheiben, die ordentlich krachen.

Die Extralieder sind meist Singles und B-Seiten, die nicht auf den Originalplatten mit drauf waren. Dazu gesellen sich noch Demos und alternative Versionen. Zu nennen sind hier z.B. ihre erfolgreichsten Singles "Blockbuster", "Hell raiser", "Ballroom blitz" und "Teenage rampage". Alle CDs bieten gute Rockmusik einer Band, die nie so recht als ernste Rockmusiker Anerkennung fanden. So bleiben Sweet eben das was sie für ihre Fans schon immer waren, Kult. Auch wenn sie zu Beginn ihrer Karriere eher eine Boyband waren, deren Fans überwiegend Mädchen und junge Frauen waren, sind sie für mich eine Band, deren Musik gute Laune verbreitet und durch aus auch für die Ohren eines Punks geeignet ist. Einige ihrer Lieder wurden später tatsächlich von Hardrockbands und Punkgruppen gecovert.

Wer jetzt also neugierig ist, welche Musik in den frühen Siezigern angesagt waren, worauf die Mädchen damals abgefahren sind, der findet hier die Antwort. Doch auch jedem Fan von melodischem Hardrock kann ich Sweet nur wärmstens empfehlen. Sogar die erste Platte lässt sich von einem Fans lauter Gitarren anhören. Zum Schluss noch die Liste der Platten

Funny how sweet co-co can be (1971)
Sweet Fanny Adams (1974)
Desolation boulevard (1974)
Give us a wink (1976)
Off the record (1977)



Weitere Artikel von mohan
Autorenbeschreibung von mohan


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
MUSIKTIPP
Штайнкопф - PUNKROCK AUS MOSKAU

Aus der russischen Hauptstadt kommt eine Punkband, die sich von ihren Kollegen dadurch unterscheidet, dass sie auch auf deutsch singt, Штайнкопф. Sie singen nicht nur russisch, sondern auch deutsch.

ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
MUSIKTIPP
RIO REISER - LIVE IN DER SEELENBINDER-HALLE

Noch vor dem Fall der Mauer spielte Rio Reiser ein Konzert in Ost-Berlin. Im Herbst 1988 gastierte er vor vollem Haus in der Werner Seelenbinder Halle. Zu hören gibt es neben seinen Solo-Hits einige Klassiker der Ton Steine Scherben.

ARCHIVE: ARTIKEL VON MOHAN
MUSIKTIPP
NEW DAY RISING

Musik hören und etwas gutes tun. Eine Möglichkeit dazu bietet "New day rising", vorausgesetzt ihr hört gerne Punkmusik. Denn dieser Benefizsampler versammelt 50 Punkbands vorwiegend aus Deutschland.

ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
Alle Artikel von mohan findest du hier.
 

© 1997 - 2019
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet