STUFF: August 2005  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
GEDANKEN: ENGEL: FAKT ODER FIKTION? kraski: 2005-07-15

Druckversion
XXL-Version

Engel, die Botschaft Gottes an die Menschen oder unser Wunsch nach einer perfekten Welt?


Engel: Fakt oder Fiktion?

Es gibt viele Filme, Bücher und Erzählungen über Wesen, die im Himmel zu Hause sind und die durch und durch gut sind. Man nennt sie die Boten Gottes. Sind Engel Geister, die uns zu guten Taten verhelfen? Begleiten sie uns unser ganzes Leben lang als Schutzengel? Sind sie mitten unter uns? Kann man unsere Seelen als Engel bezeichnen? Gibt es so etwas wie Engel überhaupt oder sind diese göttlichen Wesen unserer Fantasie entsprungen?



Bis heute hat sie kein Mensch gesehen und trotzdem glauben wir an sie. Kann es sein, dass die Menschheit sich etwas einzureden versucht, was vielleicht gar nicht stimmt? Es heißt ja, dass die Hoffnung zuletzt stirbt. Hoffnung auf eine bessere Welt? Ein besseres Leben nach dem Tod? Wer an den Himmel glaubt, muss auch an die Hölle glauben. Und wer an die Hölle glaubt, muss auch daran glauben, dass Dämonen exestieren.

Und da wären wir schon bei einem typischen Filmszenario. Gut gegen Böse, Engel gegen Dämonen, Himmel gegen Hölle, Gott gegen Teufel. Natürlich das Gute am Ende. Sogar die Bibel sagt uns, dass es irgendwann nur noch Gutes geben wird. Keine Kriege, kein Leid, die ideale Welt eben. Doch heute sind wir noch ganz weit von dieser perfekten Welt entfernt. Heute hat das Böse genauso viel, wenn nicht mehr Macht als das Gute. Ist unser Glaube vielleicht ein Versuch die Welt besser zu machen? Wenn die Welt da draußen schon so kaputt ist, dann wollen wir doch wenigstens mit uns selbst, also mit unseren inneren Dämonen im Reinen sein.

Vielleicht ist es uns sogar richtig bewusst, dass wir uns an etwas festhalten, was gar nicht da ist, nur verdrängen wir dieses Gefühl. Oh ja, wenn Menschen etwas gut können, dann ist es Verdrängen. Wir leben umgeben von Kriegen, Epedemien und Naturkatastrophen und trotzdem leben wir "sorglos" weiter. "Es wird schon schief gehen", ein tolles Motto. Wir verdrängen unsere Angst und hoffen, dass alles gut geht. Und da schließt sich der Kreis. Hoffnung kommt wieder ins Spiel. Und damit es uns einfacher fällt an das Gute zu glauben, schaffen wir uns Kreaturen an die wir glauben können. Wir beten sie nicht an und veranstalten auch keine Opferfeste. Nein, wir glauben an sie. Wir glauben an das Gute, an das Gute in der Welt, an das Gute im Menschen. Hmmm... Engel, die Botschaft Gottes an die Menschen oder unser Wunsch nach einer perfekten Welt? Engel: Fakt oder Fiktion?


Weitere Artikel von kraski
Autorenbeschreibung von kraski


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
ARCHIVE: ARTIKEL VON KRASKI
GEDANKEN
STERNSCHNUPPE

Ein Gespräch zweier Seelen.

ARCHIVE: ARTIKEL VON KRASKI
GEDANKEN
GESICHT AUS GLAS

Ich sehe ein Gesicht aus Glas, das so kantig und scharf ist, dass man sich daran schneiden könnte. Und ich wünsche mir wirklich, dass sich jemand daran verletzt. Das messerscharfe Glas und auch die Kälte sind dazu da, um Menschen abzuschrecken und wenn sie dies nicht kapieren, dann sollen sie eben bluten.

ARCHIVE: ARTIKEL VON KRASKI
GEDANKEN
DER GLAUBE AN GOTT KOMMT MIT DEM ALTER

Ich beobachtete Menschen jedes Alters auf der Suche nach einer Antwort. Die Frage, die ich mir stellte, lautete: Warum glauben wir an Gott?


ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
Alle Artikel von kraski findest du hier.
 

© 1997 - 2020
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet