STUFF: Dezember 2000  
















!MARCS young electronic magazine lebt von eurer Unterstützung! Schreibt uns eure Ideen und Gedanken! Schreibt uns eure Kritik und empfehlt uns weiter!

Eure !MARCS Redaktion
GEDANKEN: DIE FREIHEIT IM MORALKORSETT (WDH) nadja: 2001-05-22

Druckversion
XXL-Version

Wir alle träumen von Freiheit! Manchmal sind wir spontan und tun was uns gerade einfällt, doch in der nächsten Sekunde präsentiert uns diese ach so freie Welt die Quittung!!!


Wir alle träumen von Freiheit! Manchmal sind wir spontan und tun was uns gerade einfällt, doch in der nächsten Sekunde präsentiert uns diese ach so freie Welt die Quittung!!!

Wir leben in einer Welt, in der (fast) alles erlaubt ist und trotzdem steckt die "große Freiheit" in einem ziemlichen Moralkorsett, das ihr ab und zu ganz schön die Luft abschnürt. Aber warum? Wieso quatschen alle von Freiheit und Gleichheit und mutieren im nächsten Moment zum Moralapostel?

Habt ihr schon mal mit dem Freund eurer besten Freundin geknutscht?
Versucht es nur, wenn ihr sowieso selbstmordgefährdet seid!
Hattet ihr schonmal unbändige Lust was zu unternehmen, aber kein Geld? Habt ihr dann den Geldbeutel eurer Mutter "beliehen"?
Das versucht ihr wahrscheinlich nie wieder!
Hattet ihr schon mal Lust euch einen faulen Tag zu machen, während die anderen im Büro schuften?
Versucht es nur. Aber wer erwischt wird, kann sich auf lebenslängliches Kaffee kochen und Post öffnen gefasst machen.
Habt ihr im Überschwang der Gefühle einem Freund gesagt, dass ihr euch unsterblich in ihn verknallt habt und seid dann knallhart abgeblitzt?
Autsch...Und wenn der es dann allen Freunden erzählt... Peinlich!!!
Hattet ihr schon mal Lust, richtig verschwenderisch zu sein, habt alles verfügbare Geld rausgeschmissen und am Monatsende war nichts mehr für die Miete da?
Die Bank, die eure Kredite finanziert macht Luftsprünge.
Konntet ihr schon mal dem Gefühl nicht widerstehen, euren Chef lautstark als Arschloch zu bezeichnen?
Wie lange habt ihr nach einem neuen Job gesucht?
Seid ihr schon mal fremd gegangen? Habt ihr es gebeichtet? Oder hat Person XY das für euch getan?
Die Beziehung wart ihr wahrscheinlich los. Hoffentlich lag euch nicht mehr viel daran.
Habt ihr euch jemals gegen die Meinung aller Freunde gestellt?
Wie waren die einsamen Abende danach so?

Diese Liste ließe sich locker um weitere 1.000 Fragen verlängern. Wer ein paar Fragen mit Ja beantworten konnte, wird inzwischen kapiert haben, worauf ich hinaus will.
Träume sind das wunderbarste auf der Welt, spontan und frei zu sein wahrscheinlich das höchste Ziel, aber der Preis dafür ist oft gewaltig.

Wir selbst sind genauso moralisch wie die anderen, wenn es an uns geht, weil wir Angst haben. Angst vor dem verlieren, aufgeben, loslassen! Wir hängen an unseren "Besitztümern", ob das jetzt Gegenstände, Geld oder Menschen sind. Wir hängen daran, weil wir noch lange nicht so frei sind, wie wir gerne wären.
Wer jetzt darauf besteht, dass er schon absolut frei ist, sollte sich mal überlegen ob er sein Geld öffentlich zugänglich machen wollte, oder seinen Partner mit 30 anderen im Bett wissen möchte.

Wie ihr eure Freiheit verwirklicht weiß ich nicht, ich kann euch dabei nicht helfen!! Ich kämpfe mit meiner eigenen.
Zum Abschied kann ich euch nur den Namen aus dem neuen Calvin Klein Parfum Spot mit auf dem Weg geben.
"Just be".
Bleibt wie ihr seid, werdet ihr selbst und steht zu euren Träumen. Freiheit und Moral harmonieren nicht wirklich miteinander. Also, wenn ihr "moralische" Langweiler sein wollt, vergesst, was ihr gerade gelesen habt. Wenn ihr aber am Ende eures Lebens nicht bereuen wollt, die Hälfte verpaßt zu haben, dann auf, ins feindliche Leben.

Überlegt euch aber vorher was ihr aufs Spiel setzt.

In diesem Sinne...ändert die Welt.


Weitere Artikel von nadja
Autorenbeschreibung von nadja


JAM | STUFF | NUTS
home | this month | guestbook | forum | archive | search
impressum | links | shop
 
ARCHIVE: ARTIKEL VON NADJA
GEDANKEN
DIE FREIHEIT IM MORALKORSETT

Wir alle träumen von Freiheit! Manchmal sind wir spontan und tun was uns gerade einfällt, doch in der nächsten Sekunde präsentiert uns diese ach so freie Welt die Quittung!!!

ARCHIVE: ARTIKEL VON NADJA
KOLUMNE
WüNSCH DIR WAS! - BESTELLUNGEN BEIM UNIVERSUM (WDH)

Kennst du das? Es gibt Situationen, da müssten einfach Wunder passieren können. Man ist irgendwo und braucht etwas ganz dringend, jedoch hat keinen Schimmer, wo man es hernehmen kann. Oder: Man will etwas erreichen, weiss aber beim besten Willen nicht, wie man es anstellen soll. Das ist die beste Zeit, seine Wünsche beim Universum anzumelden.

ARCHIVE: ARTIKEL VON NADJA
GEDICHT
SCHATTEN UND LICHT

Das Thema von STUFF-12/2001 lautet: Schatten und Licht.

ARCHIVE: WEITERE ARTIKEL
Alle Artikel von Nadja findest du hier.
 

© 1997 - 2021
!MARCS

electronic magazine

driven by
IBM RS/6000
and apache

Mit ICRA
gekenn-
zeichnet